Fehler beim Gebrauchtwagenkauf 
 

 

 
 

                   So können Sie vorbeugen!

 

Damit der Autokauf nicht zum Albtraum wird und die Freude über den neuen Gebrauchten lange anhält, gilt es für Käufer einige einfache Tipps und Regeln zu beachten:

  • Genügend Zeit nehmen für einen Preis- und Leistungsvergleich - am einfachsten geht das im Internet.
  •  
  • Fahrzeug immer in fachmännischer Begleitung besichtigen.
  •  
  • Kein Geld zum ersten Besichtigungstermin mitbringen - Bezahlung erst bei Übergabe des Fahrzeuges. Finger weg von Geschäften bei Forderung nach einem Liquiditätsnachweis. Das Bargeld sollte bis zum Ankauf/Verkauf sicher verwahrt, hinsichtlich seiner Echtheit genau überprüft (Fälschungsmerkmale) oder möglichst bei den Zahlstellen der Banken/Geldinstitute einbezahlt/überprüft werden, noch bevor die Fahrzeugübergabe stattfindet. Wählen Sie daher nie einen Fahrzeugübergabe-Termin außerhalb der normalen Öffnungszeiten der Banken/Geldinstitute.
  •  
  • Fahrzeugbrief prüfen. Auf die Anzahl der Vorbesitzer achten: Mehr als zwei in den ersten fünf Jahren, mehr als drei in sieben Jahren sollten skeptisch machen.
  •  
  • Verhandeln Sie wirklich mit dem Eigentümer Ihres Wunschfahrzeuges? Vergleichen Sie die Fahrzeugpapiere mit dem Personalausweis des Verkäufers.
  •  
  • Fälligkeit von HU und AU kontrollieren. Scheckheft, Inspektionsberichte und Reparaturrechnungen einsehen und die dort vermerkten Kilometerstände mit dem aktuellen vergleichen.
  •  
  • Fahrzeug auf Unfallschäden und Rost untersuchen (Lackabweichungen, Schweißnähte, Kotflügel, Radgehäuse, Kofferraum, Türen, Fußraum, etc.). Für den Unterboden empfiehlt sich zum Beispiel ein Stock mit Fahrrad-Spiegel. Reifen kontrollieren (Profiltiefe, einseitige Abnutzung), Motorraum, Getriebe und Kühler auf undichte Stellen prüfen, Elektronik testen (Licht, Schiebedach, Fensterheber).
  •  
  • Probefahrt machen und dabei vor allem auf Lenkung, Kupplung, Getriebe, Motorrundlauf und Bremsen achten. Um eine zweite Meinung einzuholen, den Begleiter einen Teil der Strecke fahren lassen. Bestehen Zweifel, lohnt sich eventuell auch ein professioneller Gebrauchtwagencheck, wie sie beispielsweise von Automobilclubs, TÜV oder Dekra für rund 80 Eur angeboten werden.
  •  

Nutzen Sie den Allianz Autowelt Kaufvertrag (dient zur Orientierung) - Alle vom Verkäufer zugesicherten Eigenschaften (Unfallfreiheit, "Topzustand") müssen schriftlich fixiert werden, nur dann können Sie diese bei eventuellen Mängeln geltend machen, mündliche Zusicherungen sind wertlos.

 
   
   
    
   
 

 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
Top