DODGE

 

                   Nitro,         

 

stärken die man sehen kann.

 

 


 

 
 

 

 
   
     
 

Seit gut einem Jahr bietet Dodge mit dem Nitro im Segment der mittelgroßen SUV ein innovatives, funktionales und unverwechselbares Fahrzeug. Das Design charakterisiert  schon beim ersten Blick Kraft und Leistung. Ein echter Blickfänger, nicht nur für den Besitzer.

Wir fuhren den Dodge Nitro SXT 2.8 CRD, mit 2777 Kubikzentimeter großem Reihen-Vierzylindermotor mit zwei zahnriemengetriebenen Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder. Der CommonRail Turbodiesel zeichnete sich durch gute Leistung, Drehmoment, Beschleunigung und vernünftigen Verbrauch aus. Ab der Modellvariante SXT gibt es Allradantrieb und 5-Stufenautomatik serienmäßig. 

Das zuschaltbare Vierrad-Antriebssystem hat ein Verteilergetriebe mit zwei Schaltmodi (2WD und 4WD part time). Damit verteilt es die Antriebs-Kraft in einem Verhältnis von 50/50 zwischen Vorder- und Hinterachse.

Der Kraftstoffverbrauch beim Automatikgetriebe wird mit 11,7/7,5/9,0 Literninnerorts/außerorts/kombiniert angegeben. Der Testverbrauch unseres Fahrzeugs überzeugte mit 10,2 Liter/100km.

 

 

Der Dodge Nitro ist aber nicht nur schön und für ein SUV mit mehr als 2 Tonnen Gewicht relativ sparsam. Begeistern kann er auch mit seinen Fahreigenschaften. Das Fahrwerk des Dodge Nitro legt die Betonung auf komfortablen Fahrspaß. Der lange Radstand von 2763 Millimetern und die breite Spur von 1549 Millimeter vermitteln dem Fahrer ein hohes Maß an natürlicher Stabilität. 

Die vordere Einzelradaufhängung gibt dem Fahrer ein präzises Gefühl der Kontrolle und die optimale Kombination von Handling und Lenkung. Die hintere Starrachse mit oberen und unteren Längslenkern sowie Panhardstab sorgt mit mehr seitlicher Stabilität für gefühlvolle Reaktion und souveränes Handling. Die großen Federwege erlauben auch einen Ausritt abseits befestigter Straßen. Durch den geringen Wendekreis von 11,1 Metern ist er auch ausreichend Wendig und rangiert einwandfrei.

 

Alle diese positiven Fahreigenschaften werden durch die vielen aktiven und passiven serienmäßigen Sicherheitsfeatures ergänzt. Zu diesen zählt neben ABS, Bremsassistent, ASR, Gurtstraffer, Gurtkraft-Begrenzer und ESP auch ein Überrollschutzsystem. Die passiven Sicherheitssysteme wie Front-Airbags, Windowbags für die vorderen und hinteren Sitzreihen und ein Reifendruck-Kontrollsystem komplettieren den hohen Sicherheitsstandard. 

 

Im Innenraum bietet der Dodge Platz für 5 Passagiere. Diese sitzen ab der Modellvariante SXT auf komfortablen Sitzen in Teilleder mit Sitzheizung vorne. Der Innenraum ist sehr variabel. Neben dem umklappbaren Beifahrersitz bietet er ein Kofferraumvolumen von 389 Litern. Der Kofferraum lässt sich durch die 60:40 neigungsverstellbaren umklappbaren Rücksitze auf bis zu 1994 Litern erweitern. Gefallen hat uns auch der für Dodge Nitro SXT und R/T serienmäßige LOAD `N GO ™ Ladeboden im Kofferraum. Dieser gleitet 45,7 Zentimeter nach hinten aus dem Gepäckraum, um müheloses Laden zu ermöglichen. Er kann bis zu 181 Kilogramm belastet werden.

 

 

Fazit: Wer ein SUV in dieser Kategorie sucht, findet mit dem Dodge Nitro ein Fahrzeug,das mit seinem kraftvollen und bulligen Design auffällt. Die Motorleistung und der Verbrauch überzeugen. Das Fahrverhalten stimmt und die Sicherheitsfeatures sind komplett. Die Preise beim Dodge Nitro beginnen bei 27390 Euro für die gut ausgestattete SE 2.8 CRD Variante bis zur Vollausgestatteten Modellvariante R/T für 39290 Euro.

 

Als Kaufargument muss man aber unbedingt noch die hervorragenden Garantieleistungen nennen. Dodge bietet neben dem Privilege Service noch eine 6 Jahres Sorglosgarantie. (sk)

 

 
   
 

 

 
 

 

 
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
Top